Niedersachen klar Logo

Sozialarbeiter/in, Sozialpädagogen/-in (Diplom/Bachelor) mit staatlicher Anerkennung

Die Justizvollzugsanstalt Vechta stellt zum 01. April 2020 oder später


mit einer Wochenarbeitszeit von 39,8 Stunden einen/eine Sozialarbeiter/in, Sozialpädagogen/-in (Diplom/Bachelor) mit staatlicher Anerkennung ein. Die zu besetzende Stelle ist auf ein Jahr befristet. Die Einstellung erfolgt in Entgeltgruppe 9 TV-L. Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Die Justizvollzugsanstalt Vechta ist zuständig für junge männliche Strafgefangene, die zumeist zwischen 20 und 26 Jahre alt sind, sowie für männliche Untersuchungsgefangene.


Wir freuen uns auf Sie, weil Sie …

…Interesse haben an der Arbeit mit jungen Erwachsenen, die vor wichtigen Lebensentscheidungen stehen, Risikofaktoren aber auch Ressourcen aufweisen.

Auf Sie kommen vielfältige Aufgaben zu, denn …

… das Tätigkeitsfeld des Sozialen Dienstes erstreckt sich nach der Konzeption für den Jungtätervollzug der Justizvollzugsanstalt Vechta über die gesamte Breite der Sozialarbeit. Zu den klassischen Aufgaben zählen die Einzelbetreuung von Gefangenen und die Durchführung von Gruppen- und Behandlungsmaßnahmen. Sie helfen Gefangenen bei der Vorbereitung der Entlassung, unterstützen sie bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, helfen bei der Korrespondenz mit anderen Behörden, bei der Beschaffung von Dokumenten und ebenso bei Problemen innerhalb des Vollzuges.

Wir bieten Ihnen u.a. …

… Rückhalt und fachliche Unterstützung,

… eine angemessene Einarbeitungszeit,

… gleitende Arbeitszeit,

… vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten.

Wir erwarten …

… gute pädagogische Fachkenntnisse und vielseitige Methodenkenntnisse,

… die Fähigkeit zu strukturiertem, zielorientiertem, selbstständigen Arbeiten

… Belastbarkeit, Stresstoleranz und Flexibilität,

… Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zur Selbstreflexion,

… Beratungs-, Entscheidungs- und Gesprächskompetenz,

… einen wertschätzenden Umgang mit Menschen.

Bewerbung und Einstellungsverfahren:

Die Landesregierung ist bestrebt, Frauen und Männern eine gleiche Stellung in der öffentlichen Verwaltung zu verschaffen und Unterrepräsentanz von Frauen oder Männern in den einzelnen Vergütungs-, Besoldungs- und Entgeltgruppen auszugleichen. Es besteht Unterrepräsentanz von Männern. Qualifizierte Männer werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber im Sinne des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis zum 24. März 2020 an

Justizvollzugsanstalt Vechta

Willohstr. 13, 49377 Vechta

JVVEC-Poststelle@justiz.niedersachsen.de


Vor der Einstellung wird Ihre persönliche Eignung für diesen Beruf in einem Assessment-Center überprüft. Die abschließende Entscheidung über die Einstellung trifft die Anstaltsleitung nach einem persönlichen Einstellungsgespräch.

Sofern Sie möchten, dass wir Ihre Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens an Sie zurücksenden, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei.


Für weitere Informationen stehen Ihnen Frau Filipakis oder Herr Bellersen unter den Telefonnummern 04441/884-103 oder 04441/884-242 gerne zur Verfügung.


Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln